Moorriem 1

M*-Gruppe

 Team 2018 - Janne, Alina, Anna, Kea, Marie, Kim, Thara, Julia (v.l.)
Team 2018 - Janne, Alina, Anna, Kea, Marie, Kim, Thara, Julia (v.l.)

Diese Gruppe wurde im Oktober 2011 als neue A-Gruppe zusammengestellt. Die Mädels, die recht unterschiedliche "Vorgeschichten" und Erfahrungen mitbrachten, fanden schnell als Team zusammen und als dann auch noch pünktlich zu Weihnachten Charly in der Zirkelmitte stand, konnte richtig durchgestartet werden.

Bereits 2012 konnten sie sich 4 Aufstiegsnoten sichern, sodass sie 2013 in der Klasse L an den Start gingen. Hierbei zählt wohl der Sieg auf dem Oldenburger Landesturnier in Rastede sowie der Vize-Jugendchampionat-Titel zu ihren größten Erfolgen. Besonders die Saison 2014 wird immer in Erinnerung bleiben, da hier die Gruppe den nationalen C-Team-Cup gewinnen konnte und sich in Lohne zum Weser-Ems Meister der L-Gruppen turnte. Dies waren zwei unbeschreibliche Wochenenden, die das gesamte Team noch mehr zusammengeschweißt haben. In dieser Zeit wurden natürlich auch fleißig Aufstiegsnoten gesammelt, sodass es 2015 als M*-Gruppe los ging. Mit einem 5. Platz auf der WEM und einem weiteren Sieg in Rastede, wurde auch diese Saison sehr zufriedenstellend abgeschlossen.

 

2016 sollte es dann in die zweite M*-Saison gehen, doch es läuft nun mal nicht immer alles nach Plan. Direkt auf dem ersten Turnier gab es einen Charly-Wegrutsch-Stolper-Sturz, der nicht richtig zu erklären ist, unseren Puh-Bären aber für den Rest der Saison lahm legte. Die Mädels hielten sich mit einigen Holzpferdauftritten und einem sporadischen Training auf Henry fit, aber dennoch hat diese lange Durststrecke auch ein bisschen an der Motivation gezerrt. Durch Klinikbesuche, einer guten Krankenpflege und vielen Stunden Schritt-Geführe ist Charly nun, im Oktober 2016, wieder im Training einsetzbar, jedoch noch längst nicht wieder komplett fit. Darum gehen wir die ganze Sache noch langsam an und schauen, ob und wann wir 2017 wieder durchstarten können.  

 

Die Gruppe wird von Nadine trainiert und voltigiert auf Charly

Das sind wir


Janneke

 

Geburtsjahr: 2004

weitere Hobbys: Boßeln

Im Team seit: Dezember 2013

 

Über Janneke:

Nachdem Jacqueline die Gruppe Ende 2013 verließ, probierte Janne einige Male bei uns aus und entschied sich auch recht schnell, von M2 zu uns zu wechseln. Wir waren sehr froh über diese Entscheidung, da bereits nach den ersten "Probestunden" ersichtlich war, dass in Janne noch viel Potential steckt und wir uns alle fragten, wieso wir nicht schon viel eher auf diese Idee gekommen waren. Sie hat sehr schnell den Anschluss zu uns gefunden und immer wieder vergessen alle, dass sie unser Küken ist, da sie für ihr Alter schon recht erwachsen und auch einfach riesig ist (2017 läuft sie schon an zweiter Stelle!).

2014 war Janne unsere Retterin in der Not, da sie eigentlich noch nicht für Turniere eingeplant war. Jedoch konnte Thara nicht mit zum C-Cup, sodass Janne ihre ersten großen Turniere mit uns meisterte und sich dabei total cool und gelassen zeigte und tolle Leistungen ablieferte. 

Janne ist ab und an ein bisschen wild auf dem Pferd und ärgerte sich lange Zeit über ihren Vorwärtsschwung, weil ihr Bauch immer durchhing und sie dadurch nicht ganz bis in den Schulterstand kam. Dies trieb Nadine des öfteren in den Korrigierwahnsinn, als es jedoch KLICK gemacht hat, war die Freude ziemlich groß. Außerdem ist Janne sehr hilfsbereit, engagiert, organisiert und EIGENTLICH auch superpünktlich. Manchmal bekommt sie aber Absprachen nur halb mit (Sie ist eben nicht so ein Whatsapp-Suchti wie wir anderen), sodass wir sie auch schon aus dem Bett klingeln mussten.

Janne hat eine super Sprungkraft, die ihr im Aufgang zu gute kommt. Da sie auch ziemlich schnell und flink ist, hat sie ab 2016 einen Kürteil mit Aufgang von außen bekommen. Nun muss sie nur noch lernen, diese "Action" mit einer Leichtigkeit und Eleganz zu verbinden, wobei wir uns da sicher sind, dass sie auch das bald schaffen wird :) 


Alina

Geburtsjahr: 1992

weitere Hobbys: Reiten, in Bewegung sein

Im Team seit: Oktober 2011

 

Über Alina:
Alina ist unsere absolute Perfektionistin in der Gruppe. Sie ist DIE kreative Ader unserer Kür und Musik und bastelt wirklich so lange, bis ihr diese 100% gefällt.  Inspiriert von tollen Voltivideos von der DM oder DJM, denkt sie sich dabei auch gerne mal Küren aus, die in der Praxis nicht umsetzbar sind."Unrealistische Pläne sind absolut mein Ding".  Alina ist unglaublich ehrgeizig, weshalb sie es z.B. gar nicht verstehen kann, warum Krafttraining von Bauch und Beine nicht möglich ist, wenn man sich den Arm gebrochen hat. Alina ist unser absoluter Fitnessjunkie und bringt dabei immer wieder neue Übungen und Trainings(Folter)Methoden in unsere Training, die sie selbst total gerne macht. Sie bleibt dabei auch unser absoluter Pflichtmensch, und kann/will diese bis zum Erbrechen üben. Nachdem Jacqueline die Gruppe verlassen hat, musste Alina notgedrungen ihre Untermannqualität in der Kür beweisen und zeigte letztlich 2015 sogar einen schönen Rückwärtsknieblock zusammen mit Kea. Ebenso ist Alina bei uns bekannt für ihr komisches Essverhalten von Jogurt, Brot und Salat oder auch mal Fischstäbchen mit Milchreis. Einen "richtigen" Döner wollte sie dabei nur notgedrungen am Bremer Bahnhof probieren - ein Burger von Mc Donalds aber bis heute nicht. :D

 

In der Saison 2016 musste Alina zwecks Auslandsaufenthalte ihres Studiums etwas kürzer treten. Mit regelmäßigen Joggingrunden und dem Besuch eines holländischen Fitnessstudios, blieb sie allerdings weiterhin fleißig am Ball und arbeitete hartnäckig an ihreren Schwächen - soweit es möglich war. Ihrem Ehrgeiz geschuldet fiel ihr der Schritt vom gewohnten Umfeld weg auch nicht ganz leicht. Aber Ende Dezember 2016 wird sie endlich wieder zusammen mit uns durchstarten. In der Zwischenzeit gab es allerdings auch einige Höhen und Tiefen, da Alina manchmal in einen Kontrollwahn ausartet und auch aus dem weit entfernten Kroatien oder Rotterdam noch viel organisieren wollte. In dieser Saison lernte wohl vor allem die Gruppe, dass jeder Aufgaben übernehmen muss und so wird Alina 2017 nicht mehr im Chaos verfallen, wenn ein Tag vor dem Turnier ihrerseits noch nicht alles geplant ist.  Ab der Saison 2017 ist hierfür allerdings der Grundstein geschaffen und sie kann sich endlich auch als Gruppenmitglied und nicht Co-Trainer fühlen, was sie sich so lange doch schon gewünscht hat.


Julia

 

Geburtsjahr: 1997

weitere Hobbys: Fotografie :)

Im Team seit: Oktober 2011

 

Über Julia:

Nachdem es bei uns im Verein ziemlich viele Gruppenauflösungen und -umstrukturierungen gab, ist Julia dem Voltigieren immer treu geblieben und hat auch in der schwierigsten Zeit ehrgeizig durchgehalten. In die Suche nach einem Voltipferd hat sie ziemlich viele Stunden investiert und Pferde ausprobiert, bevor wir dann endlich auf unseren Charly gestoßen sind.
Julia ist aber immer super entspannt und lässt sich durch nichts aus der Ruhe bringen. So wirkt es auch immer wie eine Leichtigkeit, wenn sie auf dem Pferd turnt. Außerdem ist sie überhaupt nicht ängstlich, sodass sie einfach immer alles ausprobiert, auch wenn sie dann manchmal einen ungewollten Abgang macht. Diese innerliche Ruhe kann sie auch auf dem Turnier voll ausleben, sodass sie schon immer die Erste in der Pflicht war und hier eine absolut sichere Nummer bleibt und den anderen ein sicheres Gefühl vermittelt. Auch eine Kür ohne Julia wäre undenkbar. Sie ist unsere Steherin in allen Lebenslagen und kann dabei auch ziemlich viel stemmen.
Man kann sagen, dass Julia fürs Voltigieren lebt, denn neben dem normalen Training trainiert sie auch noch M3 und M4, durchstöbert andere Voltiseiten und ist darum immer bestens über die gesamte Voltiwelt informiert, gestaltet unsere Homepage und Facebookseite mit Bildern und Texten, hilft bei Frisuren auf dem Turnier und kümmert sich darum, dass unsere Ausrüstung komplett und sauber ist. Darum ist es auch nicht verwunderlich, dass sie auf unserem Heimturnier 2016 offiziell zum DEPP VOM DIENST ernannt wurde - werden doch Aufgaben jeglicher Art gerne an Julia abgewälzt. 
Auch wenn sie seit Oktober 2016 ein Studium begonnen hat und sich teilweise ein Bein ausreißt, um Studium, Nebenjob und Training unter einen Hut zu bringen, lässt sie es sich nicht nehmen, ihre freie Zeit mit unseren Pferden zu verbringen und auch mal andere Dinge im Stall zu erledigen. 
Aber auch außerhalb der Reithalle verbringt Julia gerne Zeit mit ihren Voltis und hat dabei in Thara die beste Feierkompanin gefunden. So hat es Julia auch schon einige Male geschafft, ohne Schlaf am nächsten Morgen in der Reithalle zu stehen und aufs Turnier zu fahren - zum Glück bleibt sie so vernünftig und bringt solche Aktionen nur, wenn sie nicht selbst aufs Pferd muss. 
Julia steht immer allen mit Rat und Tat zur Seite, trotzdem ist sie aber auch manchmal eine kleine Zicke mit einem Dickkopf :P,sodass man sich auch mal mit ihr in die Haare kriegen kann. Zum Glück sind diese kleinen Auseinandersetzungen aber auch so schnell wieder vergessen, wie sie entstanden sind.

"Was wären wir nur ohne Julia?" ist ganz leicht zu beantworten: Wir geben sie einfach niemals wieder her!


Thara

 

Geburtsjahr: 1999

weitere Hobbys: Tanzen

Im Team seit: Oktober 2011

 

Über Thara: 

Thara hat in den letzten Jahren einen großen Ehrgeiz entwickelt. Sie ist sehr fleißig am Rand, geht zuhause joggen, macht Kraftübungen und dehnt sich. Nebenbei hat sie auch Zumba für sich entdeckt und fordert uns alle ab und an zu einer kleinen Tanzeinlage heraus.
Thara war früher auf dem Turnier in der Pflicht immer ein 50:50 Joker, da sie durch ihre Nervosität grundsätzlich das Stehen versemmelt hat und auch die Schwünge manchmal nur auf halber Höhe gelangen. Mit der Zeit hat sie nun aber immer mehr Routine entwickelt. Thara hat außerdem eine tolle Ausstrahlung auf dem Pferd, sodass auch ihre Kür immer super schön aussieht. Durch das Auslandsjahr von Alina haben wir hier auch ihr Rückwärtsknien-Talent entdeckt, sodass sie sich zu einem wirklich sicheren Untermann entwickelt hat. Vielleicht hat ihr auch diese haltende Rolle dazu verholfen, auf dem Pferd nicht immer ganz so wild zu sein.
Da Thara sehr ehrgeizig ist, ärgert sie sich auch ziemlich, wenn eine Übung nicht so funktioniert, wie sie es gerne hätte. So kann sie selbst sehr gut einschätzen, dass ihr Rückwärtsschwung erst dann gut war, wenn es zwischen den Schulterblättern geknackt hat.
Neben ihrer Pechvogelqualität und damit großen Anfälligkeit für Verletzungen (Sitzbeinbuch beim Voltigieren?!) und Krankheiten, hat sie sich zu einem wichtigen Teil der Gruppe entwickelt und ist immer für einen Spaß zu haben. 
Manchmal gibt es aber auch einfach nur die "Oh man Thara-Aktionen", bei denen sie sich total zusammenhangslos in ein Gespräch einbringt und solche Sprüche wie "Maribelle, schöner Pferdename!" (INSIDER) herausschmettert. Und auch während wir anderen uns immer mehr in den Dach-Aufgang quälen, schafft es Thara locker übers Pferd zu springen landet und im Außensitz. 
Aber mach dir nichts draus Thara, wir haben dich trotzdem sehr lieb!


Kim

 

Geburtsjahr: 1998

weitere Hobbys: Boßeln

Im Team seit: März 2012

 

Über Kim:

Kimi ist Sonnenschein, Spaßvogel, Clown und Superstar in einer Person. Auf Teamausflügen mit ihrer Michael Kroos Tasche gestylt wie ein Star, ist sie privat am Liebsten im Onesuit-Einhorn-Look unterwegs. Kim redet viel und gerne und bringt uns durch ihre verrückte Art immer wieder zum Lachen. So erfand sie zum Beispiel den Kim-Superman-Turnhallen-Volti-Spezial-Walk oder auch die Chill-Down-Skala.

Leider hat sich Kim im Oktober 2016 dazu entschieden, den aktiven Voltigiersport zu verlassen. Zum Glück müssen wir aber nicht ganz auf sie verzichten, da sie noch als Trainerin von M4 und M6 bei uns bleibt und nun auch zusammen mit Jacqueline unser Turnhallentraining leiten wird. Außerdem wird sie uns weiterhin unterstützen und auf Turniere begleiten, da sie sowieso liebend gerne die Pferde führt und den Turniertrottel spielt.

 

... und manchmal kommt dann doch wieder alles anders als man denkt: Als uns im Februar 2017 Bente und Celina verlassen haben, entschied sich Kim dazu noch ein weiteres Kapitel in ihrer Voltigeschichte zu schreiben. Mit den Worten "wir müssen auf jeden Fall verhindern, dass sich die Gruppe auflöst" zeigte sie direkt beim ersten Training, dass sie nichts verlernt hat und sich ihre Mühle sogar um einiges verbessert hat - vielleicht sollten wir einfach fortan die Mühle nicht mehr im Training üben und nur noch auf dem Turnier zeigen?! :D Auf jeden Fall ist Kim wieder mit vollem Herzen und Einsatz dabei, was uns anderes natürlich sehr freut


Marie

Geburtsjahr: 2003
weitere Hobbys: Geräteturnen

Im Team seit: Februar 2017 (zuvor bei M2)

 

Wir müssen Marie erst noch genauer kennenlernen. Dies ist der Text, den M2 über sie verfasst hat:

Marie voltigiert erst seit Ende 2013 und ist dann Anfang 2015 in unsere Gruppe gekommen. Auch bevor sie mit dem Voltigieren anfing, hat Marie bereits viele Stunden in der Reithalle verbracht, da sie eigentlich jedes Wochenende bei Kea aus M1 übernachtet hat. Marie ist die gelenkigste Voltigiererin in unserem Verein und kann dabei Spagat, Nadel und Stern in allen Richtungen. Marie ist ein sehr lieber Mensch und immer hilfsbereit, was vielleicht auch daran liegt, dass sie mit 7 weiteren Geschwistern aufwächst. Außerdem ist sie immer gut drauf und kann Korrekturen meist sehr schnell umsetzen.

Durch das Geräteturnen ist sie zudem auch eine super Turnerin geworden. Sie hat sehr gute Ansätze in der L-Pflicht, hat aber manchmal noch das Problem, dass ihr Körper nicht 100%ig angespannt ist. Seit Oktober 2016 trainiert sie nun aber auch einmal wöchentlich bei M1 mit und seitdem verbessert sich auch ihre Spannung kontinuierlich, schließlich ist die Galoppade von unserem Charly-Puh nicht ganz so einfach wie die von Henry.

Marie ist allgemein sehr voltibegeistert, sie kommt häufig eher, bleibt länger und versucht auch kein Turnhallentraining zu verpassen.


Kea

 

Geburtsjahr: 2002

weitere Hobbys: Turnen, Reiten

Im Team seit: Juli 2013

 

Über Kea:

Kea, die von allen nur Keksi genannt wird, wechselte im Juli 2013 als neuer Obermann in unsere Gruppe. Sie wächst extrem langsam, sodass sich seitdem noch nicht viel an ihrer Größe verändert hat.
Als Einstieg und Eingewöhnung turnte sie 2014 den Anfang unserer Kür, bevor sie dann 2015 ihre absoluten Höhepunkte erreichte. Mit dem Schulterstehen auf Julia beeindruckte sie viele Voltifans und Richter. Auch in der Pflicht hat sich Kea sehr verbessert, hatte sie anfangs auch Probleme ihren Körper im Galopp zu kontrollieren.

2013 bis 2015 war Kea sehr erfolgreich im E-Einzel auf Zissi unterwegs, wo sie besonders mit ihrer tollen und schweren Kür überzeugen konnte. Kea ist sehr gut im Turnen und kann durch ihre Gelenkigkeit im Rücken eine ziemlich extreme Brücke.

Oft wird sie aufgrund ihrer Größe unterschätzt, doch hat sie es eigentlich faustdick hinter den Ohren. Sie weiß ziemlich gut, wann sie ihr wahres Alter oder den Niedlichkeitsbonus zum Einsatz bringen muss, sodass man auch leichter dazu neigt, ihr irgendwelche Aufgaben abzunehmen. Zudem macht Kea häufig nur das Nötigste - "Ein gutes Pferd springt halt nur so hoch wie es muss!".

Zu Beginn der Saison 2016 hatten wir leider einen Sturz in der Kür, wobei Kea vom Dreierblock aus vorne über Pferd fiel. Sie kam physisch mit einem gebrochenen Arm davon, jedoch hat sich anschließend viel an ihrer Einstellung und an ihrem Mut verändert. Turnte sie den Rest der Saison bei unseren diversen Holzpferdauftritten zwar noch alle möglichen Übungen in allen Höhen, hat sie sich dazu entschieden, diese nicht wieder auf dem Pferd zu zeigen. Nun, zu Beginn von 2017, bemerken wir zur Freude aller eine Veränderung in Keas Einstellung. Sie scheint wieder neu Blut geleckt zu haben, ist bei jedem Training mit Motivation dabei und schlägt auch neue Kürideen nicht sofort ab.


Anna

Geburtsjahr: 2008

weitere Hobbys: tanzen

Im Team seit: November 2017 (zuvor M4)

 

Über Anna: oft mit ihrer großen Schwester Marie (M1)  in der Halle anzutreffen; total lieb und nett; traut sich sehr viel, weshalb sie ihre Kür ohne mit der Wimper zu zucken sofort turnte; muss bei der Rolle daran denken auf ihren Reißverschluss zu gucken :P ; Quatschtante mit Luna, weiß sich aber zum Glück auf dem Turnier zu benehmen :D; will immer auf Kims Schultern rumturnen; immer gut drauf



Erfolge

2016 Leistungsklasse M*

Wo         Wann    Platz              Note   
Filsum                                           16.04

3. von 4 (1. Abteilung) 

5. von 8 insgesamt

5,6

 

Tammingaburg (mit Henry)

 

 

07.05

 

 

2. von 2

 

 

6,2

 


 
Tammingaburg 2016
Tammingaburg 2016

2015 Leistungsklasse M*

Wo         Wann    Platz              Note   
Filsum                                           22.03 1. von 5 (2. Abteilung)   5,954
Garrel 14.05 1. von 8 6,319
Gut Stockum 30.05 2. von 5 6,091

Landesmeisterschaften

Wietmarschen

19.-21.06 5. von 12 5,753

Landesturnier Rastede

26.07 1. von 5 6,3

 
Sportlerehrung Elsfleth 2015
Sportlerehrung Elsfleth 2015


2014 Leistungsklasse L

Wo         Wann    Platz              Note   
Filsum                                           28.03 1. von 8 5,963
C- Cup Hohenhameln 1. Abteilung 20./21.06 1. von 10 6,0
C-Cup Hohenhameln Finale 22.06 1. von 12 5,995
WEM Lohne 26./27.06 1. von 10 6,2

 
C-Cup 2014
C-Cup 2014

2013 Leistungsklasse L

Wo         Wann    Platz              Note   
Garrel 09.05 3. von 8 5,1
Oldenburger Landesturnier (Rastede)  26.07 1. von 8

Gruppe : 6,5

Einzel : 7,4

Ingesamt : 13,9

Moorriem 29.09 1. von 2

 5,88

Jugenchampionat Vechta 20.10 2. von 5

 4,97

 
 
Oldenburger Landesturnier
Oldenburger Landesturnier


2012 Leistungsklasse A

 

Wo         Wann    Platz              Note   
Horstedt 14.07 1. von 3 5,750
Ganderkesee   23.09 1. von 4 5,860
Moorriem 30.09 1. von 3 6,039
Höven 06.10 1. von 4 5,3
Moorriem 2012
Moorriem 2012